Tipps für eine bessere Verdauung

Posted on 2 min read

Verdauungsprobleme? Die Antwort könnte über das hinausgehen, was auf deinem Teller liegt…

Bist du manchmal so gestresst, dass es sich anfühlt, als hättest du einen Knoten in deinem Magen? Die Verbindung zwischen Gehirn und Magen beziehungsweise Darm ist keine neue Entdeckung. Neue Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass die Auswirkung von Stress auf unsere Verdauung noch bedeutender ist, als uns bewusst war.

Die Verbindung liegt in unserem Nervensystem. Wenn wir in eine Phase intensiven Stresses eintreten, tut unser Körper alles, um sich auf Kampf oder Flucht vorzubereiten. Ob Stress von einem drohenden Fälligkeitsdatum, finanziellen Schwierigkeiten oder der Konfrontation mit einem Löwen herrührt, unser Körper reagiert immer auf die gleiche Weise. Unser vegetatives Nervensystem wird aktiviert und bereitet uns auf das Handeln vor. Alle Energie wird in die Organe gesteckt, die wir brauchen, um in einer solchen Situation zu überleben: unser Herz-Kreislauf-System und Atmungssystem. Dies bedeutet, dass unser Herz oft schneller schlägt und unsere Atmung flacher wird. Da dieser Zustand viel Energie erfordert, verlangsamt unser Körper das Verdauungssystem.

Natürlich hat das, was wir essen, einen tiefgreifenden Einfluss auf unsere Verdauung. Es ist auch notwendig zu untersuchen, wie wir essen, um sicherzustellen, dass unser Körper überhaupt verdauen kann.

Hier sind einige Tipps zur Verbesserung deiner Verdauung;

Drossle dein Tempo

Wir hören es die ganze Zeit, aber schnell Essen kann die Verdauung wirklich negativ beeinflussen. Versuche, deine Gabel zwischen jedem Biss hinzulegen und achtsam zu kauen.

Vor dem Essen

Trinke etwa 10 Minuten vor dem Essen Wasser, da das Trinken während des Essens die Verdauung stören kann.

Es gibt eine Menge Informationen darüber, eine Pause zwischen Arbeit oder einer anderen Beschäftigung und der Mahlzeit zu machen. Wenn wir jedoch direkt von einer Situation mit hohem Stress zu unserer Mahlzeit übergehen, kann unser Verdauungssystem Probleme haben. Versuche, 10 Mal tief ein- und auszuatmen, bevor du mit dem Essen beginnst.

Nach dem Essen

Vermeide, dich gleich nach dem Essen wieder in eine Stresssituation zu versetzen. Nimm dir stattdessen mindestens ein paar Minuten Zeit, um deinem Verdauungssystem die Möglichkeit zu geben, sich an die Arbeit zu machen.

Essen kombinieren

Das Problem liegt nicht immer unbedingt in dem, was wir essen, sondern in die Kombination der Speisen, die wir zusammen essen. Mahlzeiten mit weniger Zutaten und verschiedenen Lebensmittelgruppen sind oft leichter zu verdauen. Insbesondere Früchte sollten immer alleine gegessen werden. Vermeide es, Früchte als Dessert zu essen, sondern geniesse sie lieber morgens als Erstes oder tagsüber als Snack.

Der erste Schritt bei der Behandlung von Verdauungsproblemen besteht darin, zu prüfen, was sich auf unserem Teller befindet. Es ist jedoch möglich, dass unsere Verdauungsprobleme darüber hinausgehen. Und natürlich macht ein Knoten in deinem Magen den Fluss nicht einfacher…

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sixteen − seven =

No Comments Yet.