Erkältung im Haus: So bleibt der Rest der Familie fit

Posted on 3 min read

Wer eine Familie hat, kennt das Szenario nur zu gut: Ein Kind bringt eine Erkältung aus der Schule oder dem Kindergarten mit nach Hause und schon bald hat die gesamte Familie Schnupfen, Husten und Halsschmerzen. Doch das muss nicht zwangsläufig so sein. Dieser Artikel geht auf die verschiedenen Wege ein, wie Familien sich vor Erkältungen schützen können, und was zu tun ist, wenn es doch einmal alle erwischt hat.

Präventive Massnahmen für die ganze Familie

Die besten Chancen, gesund durch die Virenzeit zu kommen, ergeben sich oft, bevor die ersten Erkältungssymptome auftreten. Indem präventive Massnahmen ergriffen werden, stärkst du nicht nur die Gesundheit der Familie, sondern auch die Widerstandsfähigkeit gegen die lästigen Viren, die in den Herbst- und Wintermonaten ihr Unwesen treiben. Welche Massnahmen sich besonders eignen, verraten wir dir jetzt.

Handhygiene

Die einfachste und effektivste Methode, um sich vor Erkältungen zu schützen, ist regelmässiges Händewaschen. Bringe den Kindern bei, sich gründlich die Hände zu waschen, vor allem nach dem Kontakt mit anderen Kindern, bevor sie essen und nach dem Toilettengang.

Gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf

Eine ausgewogene Ernährung stärkt das Immunsystem. Deshalb ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass die Familie genügend frische Früchte und knackiges Gemüse isst, die reich an Vitaminen und Antioxidantien sind.

Kinder benötigen ausreichend Schlaf, um ein starkes Immunsystem zu entwickeln. Stelle also sicher, dass sie genug Ruhe bekommen, um sich vor Erkältungen zu schützen.

Was tun, wenn die Erkältung ins Haus kommt?

Selbst bei den besten Vorsichtsmassnahmen kann es vorkommen, dass eine Erkältung plötzlich Einzug zuhause hält. In solchen Momenten ist ein schnelles und gezieltes Vorgehen entscheidend, um die Ansteckung in der Familie einzudämmen und so zu verhindern, dass sich die Krankheit weiterverbreitet, sowie die Genesung zu beschleunigen und die Symptome zu lindern.

Behalte hierbei im Hinterkopf, dass das Immunsystem jedes Familienmitglied unterschiedlich auf Erkältungen reagiert.

Isolierung und Hygienemassnahmen

Wenn ein Familienmitglied krank ist, versuche, es von den anderen zu isolieren. Die Verwendung von separaten Handtüchern und Desinfektionsmittel, um die Ausbreitung von Viren zu minimieren, ist folglich besonders ratsam.

Ermutige die erkrankten Familienmitglieder, ihre Hände zu bedecken, wenn sie husten oder niesen, und öfters ihre Hände zu waschen. Um die Viren im Zaum zu halten, sind Einwegtaschentücher, welche nach dem Gebrauch entsorgt werden, in diesem Falle besser geeignet.

Regelmässiges Lüften und rechtzeitige medizinische Versorgung

Sorge für frische Luft zuhause, indem du kontinuierlich lüftest. Frische Luft hilft, Krankheitserreger zu vertreiben.

Gemeinsame Aktivitäten einschränken

Während einer Erkältung ist es ratsam, gemeinsame Aktivitäten und engen Kontakt zu vermeiden, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Ein weiterer Tipp ist, dass alle erkrankten Familienmitglieder ausreichend trinken. Den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, ist besonders wichtig, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

Im Notfall handeln

Wenn die Erkältungssymptome schwerwiegend sind oder sich nicht verbessern, suche rechtzeitig ärztliche Hilfe auf.

Hausmittel-Tipp

Ein bewährtes Hausmittel bei Erkältung ist das Inhalieren von heissem Wasserdampf. Das Einatmen des Dampfes hilft nämlich, die Atemwege zu befeuchten, Schleim zu lösen und Entzündungen zu reduzieren. Es kann so helfen, Erleichterung bei Symptomen wie verstopfter Nase, Halsschmerzen und Husten zu finden.

  1. Koche eine Schüssel Wasser und giesse es in eine grosse Schüssel oder ein Waschbecken.
  2. Füge einige Tropfen ätherisches Eukalyptus- oder Pfefferminzöl hinzu. Diese Öle haben entzündungshemmende Eigenschaften und können daher bei verstopfter Nase und Husten Linderung verschaffen.
  3. Beuge deinen Kopf über die Schüssel, bedecke deinen Kopf und die Schüssel mit einem Handtuch und atme den aufsteigenden Dampf langsam ein. Halte deine Augen geschlossen, um Reizungen zu vermeiden.
  4. Mache dies für etwa 10-15 Minuten. Du kannst dies zwei- bis dreimal täglich wiederholen. 

Fazit

Erkältungen können in Familien eine echte Herausforderung darstellen. Aber mit präventiven Massnahmen und einem klaren Vorgehen, wenn die Erkältung ins Haus kommt, minimiert man das Risiko und beschleunigt die Genesung. Mit Geduld, Liebe und sorgfältiger Hygiene bringst du deine Familie gesund und glücklich durch die Virenzeit.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

18 − one =

No Comments Yet.