Perfektes Risotto in kürzester Zeit

Posted on 2 min read

Was, wenn wir euch erzählen, dass die Zubereitung eines feinen Risottos keine halbe Stunde Aufwand benötigt? Maximal 10 Minuten und es ist bereit – cremige, köstliche, perfekt al dente gekochte einzelne Reiskörner, die wie eine heisse Reiswelle zusammenfliessen (wenn man das so sagen kann… Ihr wisst, was wir meinen). Es gibt einen alten Restauranttrick, der leicht in die Küchenroutine integriert werden kann. Er ist besonders verlockend, wenn nur wenig freie Zeit zur Verfügung steht, wie an einem anstrengenden Wochenende, wenn Risotto und ein Glas gekühlter Wein genau das Richtige zum Entspannen ist.

Das mit dem Wein entscheidet natürlich ihr, aber mit dem Reis-Part legen wir direkt los!

Beim Kochen von Reis nimmt dieser Feuchtigkeit auf, dadurch schwillt die enthaltene Stärke an und schliesslich kommt der Punkt, an dem man sagen kann, dass der Reis essfertig ist. Einfach. Mit diesem Wissen könnten wir den Kochprozess stören und gegen Ende unterbinden, wenn die Stärken noch nicht vollends gekocht sind. Wir wollen also den Reis so schnell wie möglich abkühlen, um zu verhindern, dass er weiter kocht. Ein solches Zwischenprodukt kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn nun die Zeit naht, diese Gaumenfreude zu geniessen, den vorgekochten Reis einfach in eine Pfanne werfen. Das perfekte Pilz-Risotto-Gericht ist mit 10 Minuten Kochen bereit.

Mit anderen Worten kochen wir das Risotto, bis der Reis zu 70-80 % fertig ist. Dann vom Herd nehmen und zum Abkühlen in einen Blechtopf oder einen wärmebeständigen Behälter geben. Die Reisoberfläche schön ausebnen, damit die Wärme schneller von der Oberfläche entweichen kann. Anschliessend den Behälter in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Party vor der Tür steht, den halbgekochten Risotto in eine Pfanne mit etwas Wasser oder vorzugsweise Hühner- oder Gemüsebrühe werfen. Unter ständigem Rühren erhitzen und etwas zusätzliche Flüssigkeit hinzugeben. Kurze Zeit später wird der Reis zart und cremig. Nicht vergessen, noch schnell Käse zu reiben, da die Zeit drängt – wir haben ja gerade ein Risotto in Rekordzeit zubereitet. Ebenso sollte nicht vergessen werden, das Gericht noch mit einigen Extras zu beleben. Wie wäre es zum Beispiel mit einigen Frühlingszwiebeln mit Balsamico-Tomaten, Krabben mit Erbsen, Jakobsmuschel und Speck oder Spargeln? Was auch immer, bitte das Glas gekühlten Wein nicht vergessen, obwohl wir sicher sind, dass dieser Rat nicht gebraucht wird.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

one × two =

No Comments Yet.