Blattgemüse hat verschiedene Namen

Posted on 2 min read

Essbare Blätter von Pflanzen können unterschiedliche Namen haben. Gelegentlich nennen wir sie einfach “Salatgemüse“. Aber offiziell ist “Blattgemüse“ der wohl zutreffendste Name.

Als kulinarisches Gemüse umfasst dieses Blattgemüse mehr als 1000 verschiedene Arten. Kannst du dir einen Salat mit so vielen Zutaten vorstellen?

Die meisten von ihnen würden uns Menschen natürlich nicht passen. Das liegt an dem hohen Ballaststoffgehalt. Niemand möchte einen Grashaufen von Klee und Alfalfa kauen. Andererseits könnte eine gute Sauce Abhilfe schaffen. Aber wenden wir uns den traditionelleren Methoden der Zubereitung dieses Gemüses zu.

Unser Blattgemüse ist nicht nur für Salate bestimmt

Als Erstes müssen wir uns einer Sache stellen: Oft wissen wir nicht, was wir mit unserem Grün anfangen sollen! Meistens verwelkt unser armes Blattgemüse langsam in einer Gemüseschublade des Kühlschranks. Wir sehen ihm schüchtern beim Sterben zu. Wenden unsere Augen von ihm ab, um nach einem weiteren Stück Huhn oder einer Tomate zu greifen.

Wir müssen unsere Beziehung zu diesem Gemüse ändern. Zunächst einmal eignet sich Blattgemüse nicht nur für Salate (obwohl es zugegebenermassen eine der besten Optionen ist).

Nehmen wir zum Beispiel Rucola. Dieser ist eine fantastische, pfeffrige, scharfe Ergänzung zu deinem Mittagessen. Er kann aber auch gehackt direkt zu deiner cremigen Pasta oder Tomaten-Bruschetta hinzugefügt werden.

Was ist mit Kohlblättern? Normalerweise hacken, salzen und mischen wir sie mit geriebenen Karotten, um Sauerkraut zu bekommen. Aber es steckt noch so viel mehr dahinter.

Die berühmte russische Spezialität

Du kannst Kohl nicht nur zu Suppen oder Eintöpfen hinzufügen, sondern ihn auch füllen. Wir möchten dir das berühmteste russische Gericht namens Golubtsi vorstellen. Gefüllte Kohlblätter mit Zwiebeln, Reis und Hackfleisch. Es wird mit scharfer Sauce und Sauerrahm serviert.

Diese ‘heisse’ Kohlzubereitung kann dich mit seinem Aroma und Geschmack umhauen!

Und es warten andere Blattgemüse in deinem Kühlschrank

Ein weiterer häufiger Gast in unseren Kühlschrankschubladen ist Lattich. Es gibt verschiedene Unterarten mit dünnen, knackigen, gekräuselten oder gezackten Blättern, die zu einem Kopf gefaltet sind. Meistens werden sie roh gegessen, können aber auch auf viele andere Arten verwendet werden. Versuche, sie mit Olivenöl und Knoblauch zu sautieren. Oder mit Sesamöl, Reiswein, Sojasauce, Zucker und Gewürzen anbraten.

Jetzt ist Grünkohl an der Reihe. Dieses Grün wird oft für Smoothies und Chips verwendet. Grünkohl hat diese Aura von ‘Grün und Rohheit’. Und eine der besten Arten, ihn zu essen, ist das Kochen in einer Pfanne.

Koche das Gemüse in etwas Olivenöl, gehacktem Knoblauch und Chiliflocken, bis der Grünkohl zu welken beginnt. In diesem Stadium die Hühnerbrühe hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Dann einen Spritzer Rahm in die herzhafte Brühe giessen. Das ist wirklich eine der besten Möglichkeiten, deinen Grünkohl zu geniessen.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

one × three =

No Comments Yet.