Vegetarische Ernährung bei Kindern – einfache Tipps und Hintergrundwissen für einen gesunden Speiseplan

Posted on 3 min read

Der vegetarische Speiseplan wird von stetig mehr Menschen in den Alltag integriert. Sich für eine pflanzliche Ernährung zu entscheiden, bringt nicht nur umweltentlastende Vorteile mit sich, sondern kann auch für einen allgemein bewussteren Lebensstil beitragen. So zeigen Studien, dass Vegetarier*innen oftmals einen tieferen BMI besitzen, sich sportlich mehr betätigen und allgemein einen bewussteren Umgang mit Lebensmittel und der Gesundheit verfolgen.

Die Ernährung bei Kindern spielt eine wichtige Rolle, um die Entwicklungsphase positiv zu beeinflussen. Worauf Eltern bei der vegetarischen Ernährung achten sollten und ob es auch ratsam ist, Kinder vegan zu ernähren, erläutert dieser Artikel.

Die drei Formen der vegetarischen Ernährung

Die pflanzliche Ernährung spaltet sich im Wesentlichen in drei Formen:

  • Laktovegetarisch
  • Ovo-laktovegetarisch
  • Vegan

So verzichten Laktovegetarier*innen auf Fleisch, Fisch und Eier, nehmen allerdings Milch und Milchprodukte zu sich. Ovo-Laktovegetarier*innen verzichten nur auf Fisch und Fleisch; Milchprodukte und Eier gehören zum Speiseplan dazu. Veganer*innen entscheiden sich für eine gänzlich pflanzliche Ernährung und verzichten auf jegliche tierischen Produkte.

Vegetarische Ernährung bei Kindern

Die ovo-laktovegetarische Ernährung ist auch bei Kindern möglich und laut der Schweizerischer Gesellschaft für Ernährung (SGE) auch langfristig als bedenkenlos einzustufen. Damit Kinder genügend Nährstoffe für das Wachstum erhalten, muss der Speiseplan vielseitig sein und nährstoffreiche Lebensmittel beinhalten.

Besonders nährstoffreiche Lebensmittel sind zum Beispiel:

  • Gemüse
  • Früchte
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Vollkornprodukte

Ebenfalls sind Vitamine, Eiweiss und Mineralstoffe für die Gesundheit essenziell. Kinder sollten also regelmässig Milchprodukte und Eier essen. Zudem sorgen Hafer, Hirse, Brot, Getreidespeisen oder Gemüse wie Fenchel, Zucchhetti oder Spinat für eine ausreichende Versorgung von Eisen und Zink und schützen Kinder vor Eisenmangel.

Weil Vitamin C die Eisenausnutzung verbessert, gehören Vitamin C-reiche Lebensmittel ebenfalls auf den Speiseplan der vegetarischen Ernährung. Äpfel, Peperoni oder Orangensaft sind hierbei ideale Vitamin C-Lieferanten und bei Kindern sehr beliebt.

Vegane Ernährung bei Kindern

Laut dem Artikel der Kinderärzte Henrik Köhler und Andreas Bieri des Kantonsspitals Aarau sollten Kinder nur unter bestimmten Bedingungen vegan ernährt werden. Denn da diese in der Regel schwierig umsetzbar ist, raten die Experten grundsätzlich von einer veganen Ernährung ab. Die Gefahr, dass Kinder zu wenig Energie, Eiweiss und Nährstoffe wie Kalzium, Eisen, Jod, Selen, Zink, B12 etc. verzehren, ist daher als kritisch einzustufen. Infolgedessen kann diese Ernährungsform deren Entwicklung und Gesundheit massgeblich gefährden.

Möchten Eltern ihre Kinder dennoch vegan ernähren, sollte sich diese zuvor intensiv mit der rein pflanzlichen Ernährung auseinandersetzen und sich kinderärztlich beraten lassen. Eine regelmässige ärztliche Kontrolle sowie eine ausreichende Supplementierung ist dabei ein gängiges Vorgehen, um eine ausreichende Nährstoffzufuhr zu garantieren.

Fazit

Die Ernährung von Kindern gestaltet sich nicht immer einfach. So durchlaufen Kinder verschiedene Phasen der Entwicklung, welche sich auf deren Ernährung auswirken können. Sei dies ein Besuch auf dem Bauernhof, was vielleicht ein Verzicht von Fleisch herbeiruft, oder eine Trotzphase, in der nur noch süsse Lebensmittel gegessen werden möchten. Für Eltern ist es in solchen Phasen wichtig, die Gesundheit und die ausreichende Nährstoffaufnahme nicht aus den Augen zu lassen.

Unabhängig davon, in welcher Phase sich Kinder befinden, sollten Eltern stets den Fokus auf einen abwechslungs- und nährstoffreichen Speiseplan setzen und Kinder auf spielerische Art und Weise an gesundes Essen heranführen. Sei dies ein Rüebli in Krokodilform, eine farbenfrohe Znüni-Dose oder ein lehrreiches Memory mit Früchten oder Gemüse; Kinder zählen auf die Erfahrung und das Wissen von uns Erwachsenen und gewöhnen sich schneller an einen gesunden Lebensstil, je früher sie diesen kennenlernen.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 − 10 =

No Comments Yet.