Es ist Zeit für einen Snack! Aber welchen?

Posted on 3 min read

Je nach Tagesaktivität und unabhängig von deinem Alter hast du vielleicht Lust, eine Kleinigkeit zu essen… Dein Körper verlangt nach einer Pause und du brauchst eine kleine Stärkung, damit du bis zum Abendessen durchhältst.

Das Erste, was du beachten solltest, ist, dass ein Snack dich nicht dick macht und nur dann eine positive Wirkung hat, wenn du mit gesundem Menschenverstand auswählst, was du isst.

Ja: Es gibt einen grossen Unterschied zwischen einem gesunden und ausgewogenen Snack (deine Energie und Vitalität!) und dem, den du isst, weil du gierig bist, Stress hast oder weil du dich auf das Erstbeste stürzt, was du findest…

2 Dinge, die du wissen musst

Erstens ist es schwierig, den Herstellern zu vertrauen. Schokoladen- oder Getreideriegel sind oft zu reich an minderwertigem Zucker, voller gesättigter (oder sogar Trans-)Fette, arm an Vitaminen und Mineralstoffen, enthalten Aromen, E’s usw. Und obwohl sie deine Geschmacksnerven “befriedigen” können, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der kleine Energieschub, den sie dir geben, schnell als echter Energieflop endet. Das liegt daran, dass es “zu süss” ist. Und genau das versuchen wir zu vermeiden.

Zweitens ist es interessant, sich 2 Minuten Zeit zu nehmen und sich folgende Frage zu stellen: Habe ich wirklich HUNGER oder ist mir LANGWEILIG und will essen? Wie du dich gerade fühlst macht einen grossen Unterschied aus. In beiden Fällen lohnt es sich wirklich, zu einem ausgewogenen Snack zu greifen. Einerseits bereitet dir das natürlich Freude (ein sehr wichtiger Gedanke, den wir nicht ausschliessen können, da sind wir uns einig…). Andererseits verschafft es dir aber auch ein gewisses Gleichgewicht, um das berühmte Jo-Joing mit Hypo-/Hyperglykämie zu vermeiden.

3 tolle Snackideen

Nun, da die Theorie feststeht: Was essen wir also, um Genuss und Vitalität zu verbinden?

Für einen Snack schlage ich dir einige Alternativen vor, die deinen Geschmacksnerven schmeicheln dürften

Vegane Energiekugeln

Hier ist eine einfache Idee, die du im Voraus zubereiten kannst und für die du keine Maschinen brauchst.

Nimm frische Datteln und zerdrücke sie mit einer Gabel (oder von Hand) in einer Schüssel. Gib ein wenig gemahlene Mandeln (oder deine bevorzugten Nüsse, wie z.B. Haselnüsse) und ein wenig Kakaopulver dazu (wenn du eher einen Hang zu Schokolade hast, ist das das Beste!). Mischen und fertig!

Du musst nicht abwiegen oder dir ein Rezept aufbürgen. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Füge Kokosnusspulver, Samen oder sogar Beeren (z.B. Goji) hinzu. Mische zwischen der Zugabe der einzelnen Zutaten, um zu sehen, welche Textur du erhältst. Wenn du das Gefühl hast, dass der Teig “trocken” genug ist, um zu einer Kugel gerollt zu werden: los geht’s! Mache kleine Kugeln, bewahre sie in einer luftdichten Dose auf und voilà!

Serviere deinen Snack mit Kräutertee, wenn du magst.

Schokolade, Ölsaaten & Früchte

Du hast keine Lust, dir bei der Zubereitung deines Snacks zu viel Mühe zu geben? Halte es einfach! Ein regionales Obst der Saison, ein Stück hochwertige Zartbitterschokolade (mindestens 70 %), eine Handvoll Ölsaaten (Walnuss, Mandel, Haselnuss, Cashews…), ein Tee und fertig ist der Snack!

Oliven, Käse und Ölsaaten

Lust auf etwas Herzhaftes als Snack? Den kannst du ganz einfach mitnehmen. Bereite dir ein kleines Glas Oliven mit einem Stück Käse (vorzugsweise Ziegen- oder Schafskäse aus Rohmilch) und ein paar Ölsaaten vor. Das ist einfach und effektiv und passt perfekt in deine Tasche.

Du weisst wahrscheinlich schon, dass jede Person ihre eigenen Wünsche und Gewohnheiten hat. Naschen ist kein Muss. Aber wenn du doch das Bedürfnis hast, etwas zu essen: Indem du dich für eine nahrhafte Kombination entscheidest, führst du deinem Körper gute Nährstoffe zu. Und dein Körper wird dir diese wiederum in Form von Energie zurückgeben. Genau das, was du brauchst, um deinen Tag gut zu beenden!

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

nineteen + 3 =

No Comments Yet.