Das gehört alles in eine gesunde Znüni Box

Posted on 3 min read

Sandwich, Apfel, Rüebli, Gurke, vielleicht ein Müesliriegel und etwas Schokolade zum Naschen. Die Znüni Box, die Kinder für gewöhnlich in die Schule mitnehmen, kennen fast alle. Doch was für Zutaten sollen ausgewählt werden, damit die Znüni Box sättigt und gesund ist?

Basis: Sandwich

Ein Sandwich ist die einfachste und schnellste Art, damit eine Znüni Box sättigt. Zudem kann es zur Abwechslung unterschiedlich gefüllt werden. Beim Brot wie auch dem Belag solltest du auf vollwertige Zutaten achten.

Das Brot

Ein dunkler Teig mit Kernen wäre natürlich die beste Wahl für das Sandwich. Denn dieser liefert mehr Ballaststoffe und Mineralien als beispielsweise helles Brot. Doch wir wissen alle, dass Kinder hierbei eigenwillig sein können. Daher tut es alternativ auch ein Laugenbrötli.

Der Belag

Traditionell Schweizerisch darf der Käse im Sandwich natürlich nicht fehlen. Hier empfiehlt sich ein Hartkäse, der besonders viel Mineralstoffe, Eiweiss und – vor allem von Weidekühen: Omega-3-Fettsäuren – liefert. Beispielsweise ein milder Käse. Oder doch lieber ein rezenter Greyerzer? Natürlich muss auch hier auf die Vorlieben des Kindes Rücksicht genommen werden. Bei unserer Auswahl wird aber doch mindestens ein Käse dabei sein, der mundet.

Wer mag kann natürlich auch etwas Fleisch ins Sandwich tun. In Scheiben geht das natürlich am schnellsten. Wir empfehlen Fleisch, das mit der Knospe zertifiziert ist. Denn hier haben Kühe etwa viel Auslauf auf der Weide, was ihr Fleisch gehaltvoller und nährstoffreicher macht. Wie wäre es mit dieser Bio Rindssalami oder diesem Bio Vorderschinken?

Neben Käse und Fleisch kann das Sandwich nach Belieben weiter gefüllt werden mit Gurkenscheiben, frischen Tomaten, …

Snacks

Neben dem Sandwich können natürlich noch weitere Snacks mit in die Znüni Box gepackt werden. Etwa Bananen, Nüsse, saisonale Äpfel, Rüebli, Birnen, …

Auch sehr beliebt sind Müesliriegel. Sie setzen ihre Energie durch den Zucker schnell frei und können Mineralstoffe, Proteine und Vitamine liefern. Achte hierbei jedoch darauf, dass Nüsse oder Weizen den Zuckergehalt der Früchte ausgleicht. Dies ist optimal für konzentriertes Arbeiten in der Schule.

Durstlöscher

Zu guter Letzt macht ein Durstlöscher den krönenden Abschluss. Damit kannst du zu einem gewissen Masse kontrollieren, was für Flüssigkeiten dein Kind oder deine Kinder zu sich nimmt bzw. nehmen. So zum Beispiel, dass nicht zu viel Zucker in Form von Süssgetränken getrunken wird.

Hier bieten sich beispielsweise Fruchtsäfte an, welche zwar einen Anteil Zucker, aber auch Nährwerte und Mineralien enthalten. Apfelsaft mag vermutlich fast jedes Kind. Für etwas Mutigere bietet sich ein spritziger Smoothie an.

Die besten Tipps und Tricks für eine altersgerechte Znüni Box

Zum Schluss wollen wir dir noch Tipps zur Zusammenstellung einer altersgerechten Znüni Box mitgeben:

  • Schnell, fantasievoll und cool: So wünschen sich Kinder ihren Znüni.
  • Das Wichtigste vorweg: Der Znüni muss „schnell“ gehen!
  • Fast genau so wichtig: Kinder essen ganz extrem mit den Augen!
  • Und zu guter Letzt: Je älter das Kind umso „cooler“ der Znüni

Mehr Details zu diesen Tipps findest du in diesem Beitrag unserer Familienbloggerin Rita.

Ausserdem gibt’s in diesem Blogbeitrag vom Verlagshaus Twinkl spannende Infos zur gesunden Ernährung bei Kindern.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

15 − 13 =

No Comments Yet.