Die Liebe zur Kirsche

Posted on 2 min read

Die Kirsche ist der Inbegriff des Sommers. Sie ist prall, sie ist saftig, sie ist süss – wenn du Süsskirschen kaufst! Aber Achtung: Es gibt die Sauerkirsche, die zufällig denselben Namen trägt, aber aus kulinarischer Sicht ist sie mit Sicherheit nicht das, was du dir unter dem Namen vorstellst. Um es ein für alle Mal klar auszudrücken: Sauerkirschen dienen zum Kochen, Süsskirschen zum Geniessen.

Natürlich kann man einfach eine Handvoll Kirschen verschlingen, die Steine ausspucken und damit glücklich und zufrieden sein. Aber warum die Frucht nicht in anderen Inkarnationen leuchten lassen? Versuche, eine Kirschlimo zuzubereiten – ein feines, kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk, das dir den Unterschied zu den im Laden gekauften Limonaden mit künstlichem Geschmack zeigen wird. Nimm 250 g der süssesten Kirschen und wasche, entstiele und entsteine sie, schneide sie in zwei Hälften und zerquetsche sie mit einem Metalllöffel in einer Schüssel, damit die Säfte fliessen. Füge 4 EL Zucker hinzu und lass die Kirschen mazerieren. Giesse dann 100 ml kochendes Wasser zusammen mit dem Saft von 1 Zitrone hinzu, um einen einfachen Sirup zu zaubern. Lass ihn auf der Theke abkühlen. Dann abseihen und mit Sprudelwasser auf den gewünschten Geschmack verdünnen. So einfach ist das. Übrigens kannst du diese Kirschbasis auch verwenden, um deine kalten Tees und sogar alkoholischen Getränke zu versüssen.

Stell dir vor, du hast ein paar Flaschen/Krüge Kirschsirup zusammen mit Kompott, Marmelade, Konfitüre und so weiter gemacht. Und jetzt blickst du auf einen Haufen Steine, die normalerweise für den Abfall bestimmt sind. Aber warte, gib ihnen eine zweite Chance! Decke sie mit etwas Rahm ab und lasse ihn im Kühlschrank ruhen, um ihn mit der Süsse und dem Reichtum des Kirschsteinaromas zu füllen. Dann, wenn du bereit bist, ihn aufzuschlagen, seihe deinen Rahm in eine Schüssel ab. Das subtile Aroma passt wunderbar zu Glacé, Kakao, Kirschkuchen oder einem normalen Donut!

Keine Lust, mit der Creme herumspielen? Keine grosse Sache, wir haben genau das Richtige für dich. 1 Tasse Kirschkerne in einen Topf geben, 2 Tassen Wasser und 2 Tassen Honig hinzufügen, zum Kochen bringen und 20 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen, die Steine abseihen und den Kirschsirup geniessen, der nicht nur schick klingt, sondern auch gut schmeckt. Hast du ihn mit saurem Rahm auf Scones versucht?

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 + thirteen =

No Comments Yet.