Spargel – die Jahrtausende alten bleistiftartigen Sprossen

Posted on 2 min read

Seit mehr als 5000 Jahren (wenn man ägyptischen Friesen glaubt) ernten Bauern grüne bleistiftartige Sprossen (auch bekannt als Spargel).

Unter Landwirten ist es eine bekannte Tatsache, dass der Weg bis zur Ernte lang ist. Es dauert etwa 2-3 Jahre, bis sich die Spargelpflanze so weit entwickelt hat, dass sie geerntet werden kann.

Und sie ist ein absoluter Genuss, wenn es ums Kochen geht. Blanchiert, sautiert, gebraten oder gegrillt – du kannst eigentlich nichts falsch machen!

Spargelsprossen machen mit wenig bis gar keinem Aufwand eine einfache und lebendige Vorspeise oder Begleiter eines Gerichts.

Augustus Caesars Zitat über Spargel

Tatsächlich würde Kaiser Augustus Caesar sagen: “Velocius quam asparagi conquantur!”. Es bedeutet “Schneller als Spargel kochen!“. Und in seinen Begriffen bedeutete es, dass man seine Befehle schnell umsetzen musste. Er war ein grosser Fan der Pflanze. Und er würde sogar die Armee einsetzen, um diese köstliche Delikatesse zu beschaffen.

Wenn die Triebe über dem Boden erscheinen, musst du vorsichtig etwa 22 cm tief in den Boden graben. Dann schneidest du die Stiele an der Basis ab.

Liegst du mit deinem Geschmack für Spargel wie der Kaiser? Dann ist keine Zeit zu verlieren! Lass uns loslegen und eine einfache, aber schmackhafte Vorspeise zubereiten.

Eine einfache Spargel-Vorspeise

Schneide oder brich einfach die harten, holzigen Enden jedes Spargeltriebs von Hand ab. Nimm dann eine Pfanne und stelle sie auf eine Platte mit hoher Hitze. Stell sicher, dass sie sehr heiss ist, bevor du die Triebe in die Pfanne gibst. An dieser Stelle wird kein Öl oder Butter benötigt.

Erhitze die Stiele voll und wenn sie anfangen zu duften, gib ein paar Spritzer Olivenöl hinein. Lass sie ein paar Minuten brutzeln.

Dann wirf ein Stück Butter hinein. Füge etwas frisch geriebenen Parmesan und einen Spritzer Zitronensaft hinzu. Die Spargeln sind jetzt bereit, alleine serviert zu werden. Oder verwende sie als Beilage zu deinem bevorzugten Fisch- oder Hühnchengericht.

Weitere lustige Fakten über Spargeln

Apropos Hühner, hier ist noch eine lustige Tatsache für dich. Walisische Bauern liessen Hühner in der Nähe von Spargelbeeten frei herumlaufen. Die Vögel würden den Boden jäten, ohne die Spargelpflanze zu beschädigen. So süsse kleine Helfer!

Spargel hat seinen Ursprung in Nordeuropa. Aber heute wird er vor allem in China gezüchtet. Satte 57.000 Hektar Land wurden für die Produktion verwendet.

Spargel à la Asia

Wir alle kennen das Hauptrezept für Spargeln. Genau: französische Sauce Hollandaise mit pochierten Eiern. Aber warum nicht mal ein originelleres, asiatisch-orientiertes Rezept ausprobieren?

Zutaten:

  • 500 g frischer Spargel
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 TL brauner Zucker
  • Gerösteter Sesam

Zubereitung:

  1. Den Spargel putzen.
  2. Eine Grillplatte mit hoher Hitze vorheizen.
  3. In einer Schüssel die Stiele mit dem Sesamöl und der Sojasauce mischen.
  4. Füge die Knoblauchzehen und den braunen Zucker hinzu.
  5. Streiche deinen Spargel gleichmässig ein, bevor ihn auf die leicht geölte Grillplatte legst.
  6. 8 Minuten kochen lassen.
  7. Zum Schluss etwas Sesam darüber streuen und servieren.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

16 − three =

No Comments Yet.