Krautstiel – ein ziemlich empfindliches Grün

Posted on 2 min read

Mangold ist vor allem in der Schweiz auch unter dem Namen Krautstiel bekannt. Es ist ein verschwindendes Blattgrün. Aber gib die Hoffnung nicht auf. Sobald du es besser kennst, wirst du es nicht mehr missen wollen.

Dieser Vertreter der Rübe ist keine Ausnahme von Anfälligkeit. Normalerweise ist Mangold sehr zeitanfällig. Zum Beispiel in Bezug auf das Verrotten in den Schubladen des Kühlschranks und das Bilden von Schleim.

Mangold hat Ähnlichkeiten mit Spinat

Rein vom Aussehen her ähnelt der Mangold dem Spinat. Dies aufgrund der bis zu 30 cm langgestielten Blätter. Diese können glatt oder runzelig sein. Und die Blattfarbe reicht von bleich, gelb über hell- und dunkelgrün bis zu dunkelrot.

Aber vergessen wir nicht, dass es Blattrüben sind und nichts mit Spinat zu tun hat. Das liegt wahrscheinlich daran, dass jemand das Kraut einmal als “ein Blattgemüse, das genau wie Spinat schmeckt” beschrieben hat.

Aber wir stellen nur Hypothesen auf. Unabhängig davon, wie du das Kraut nennst, möchtest du vielleicht wissen, was du damit machen kannst. Und hier sind wir zu deinen Diensten.

Lass uns ein köstliches Krautstiel-Pesto zubereiten

Es könnte schwierig sein, diese Gemüsesorte in die tägliche Ernährung zu integrieren. Hier bietet sich das Mischen an. Pürieren ist eine grossartige Möglichkeit, fast jedes Grün zu nutzen. Probiere Mangoldpesto mit Pinienkernen.

Hole dir dafür die feinsten Nüsse – aber probiere sie vorher. Du willst nicht, dass sie ranzig sind, da dies das gesamte Gericht verderben könnte.

  1. Röste 50 g / ⅓ Tasse Nüsse in einer leicht mit Öl bestrichenen Pfanne. Das dauert 5 Minuten.
  2. Wasche dann eine grosse Handvoll Mangoldblätter.
  3. Gib sie zusammen mit den Nüssen in einen Mixer.
  4. Füge 80 ml / ⅓ Tasse Olivenöl und 50 g / ½ Tasse geriebenen Parmesankäse hinzu. Zum Würzen 4 Knoblauchzehen, 1 TL Thymian, ⅓ TL getrockneter Oregano, ⅓ TL Chiliflocken, Salz und Pfeffer hinzufügen.
  5. Mixen, bis alles glatt ist, und dein Mangold-Pesto ist fertig.

Eine einzigartige Kombination mit Mangoldpesto

Eigentlich können wir noch einen Schritt weiter gehen. Kombinieren wir das Mangoldpesto mit gegartem Mangold.

  1. 1 EL Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und Mangoldstiele dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. 5-7 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.
  2. Dann die Mangoldblätter hinzugeben und 2-3 Minuten garen, bis sie zusammengefallen sind.
  3. Nimm nun das Pesto und verdünne es mit etwas Öl. Du willst die Konsistenz einer Sauce. Den sautierten Mangold damit beträufeln und sofort servieren.

Natürlich könnte dieses Gericht als Basis dienen. Du kannst verschiedene Gemüsesorten hinzufügen: Paprika, Kürbisse, Auberginen, Pilze usw. Alles passt bestens zu Mangoldpesto.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

fourteen + 7 =

No Comments Yet.