Kreative Wege, um Gemüse in die Ernährung deines Kindes einzuschmuggeln

Posted on 3 min read

Eltern sehen sich oftmals mit Kindern konfrontiert, die kein Gemüse essen möchten. Glücklicherweise gibt es clevere Möglichkeiten, wie du Gemüse auf geschickte Weise in die Ernährung der Kinder integrierst, ohne dass sie es merken. In diesem Artikel werden verschiedene kreative Methoden gezeigt, die sowohl Spass machen als auch zeitsparend sind.

1. Kreative Präsentation

Eine interessante Methode, um Gemüse in die Ernährung von Kindern einzuschleusen, besteht darin, das Gemüse auf eine kreative Art und Weise zu präsentieren. Indem du das Gemüse beispielsweise in tierische Formen schneidest oder es in lustige Arrangements wie Gemüse-Würfeltürme oder Baumformen verwandelst, wird das Interesse der Kinder geweckt.

Wenn es schnell gehen soll: Ordne Gemüsesticks zu tierischen Formen wie Schmetterlingen oder Dinosauriern an und überrasche damit deine Liebsten. Diese ansprechenden Präsentationen machen das Essen von Gemüse zu einem unterhaltsamen Erlebnis.

2. Gemüse auf Spiessen

Eine weitere ideenreiche Lösung, um Gemüse in den Speiseplan der Kinder zu integrieren, ist die Verwendung von bunten Gemüsespiessli. Dabei steckst du ganz einfach verschiedene Gemüsesorten wie Peperoni, Gurken, Tomaten und Rüebli auf Holzspiesse. Diese können entweder als Snacks oder als Beilage zu Hauptgerichten serviert werden.

Für eine zusätzliche Geschmackssteigerung: Serviere die Spiesse mit einem Joghurt-Dip oder einer gesunden Sauce.

Mein Tipp: Lass die Kinder die Gemüsespiesse selbst zusammenstellen. Dies macht Spass macht und weckt das Interesse an Gemüse.

3. Verstecktes Gemüse im Kuchen

Eine überraschende, aber wirkungsvolle Methode, um Gemüse in die Ernährung von Kindern einzubinden, besteht darin, es in Kuchenrezepten zu verstecken. Zum Beispiel kannst du fein geriebene Rüebli oder Zucchetti in einen Schokoladenkuchen mischen, um ihm Feuchtigkeit und Nährstoffe zu verleihen. Das Gemüse ist im fertigen Kuchen kaum erkennbar. Auch Spinat oder Kürbispüree sind ideal für Muffins oder Brownies geeignet. Diese süssen Leckereien verführen den Geschmackssinn der Kinder, während sie gleichzeitig von den versteckten Gemüsezutaten profitieren.

4. Gemüse im Lieblingsgericht integrieren

Eine besonders schnelle Variante, um Kindern Gemüse «unterzuschmuggeln», ist das Verwenden von Gemüse in bereits beliebten Gerichten. Ein Beispiel für eine schnelle und einfache Idee sind Gemüse-Pizza-Taschen. Das Gericht ist nicht nur fein und unterhaltsam für Kinder, es ist auch einfach zuzubereiten und das Gemüse wird von der köstlichen Pizzasauce und dem Käse verdeckt, was es für Kinder weniger offensichtlich macht. Du kannst auch die Gemüsesorten variieren, je nach den Vorlieben deines Kindes. Packe dazu einfach Peperoni, Zwiebeln, Brokkoli oder ein Gemüse deiner Wahl in die Pizza-Tasche und lass die Liebe für Pizza wirken 😉

Fazit

Die Integration von Gemüse in die Ernährung von Kindern kann eine Herausforderung sein. Durch kreative Ansätze wie die Präsentation des Gemüses in tierischen Formen wird jedoch das Interesse der Kinder geweckt. Es lohnt sich, diese Methoden auszuprobieren und zu beobachten, wie Kinder das Gemüse ohne Widerstand geniessen und von seinen gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eighteen − 10 =

No Comments Yet.