Limetten – eine reichhaltige Vitamin-C-Quelle

Posted on 2 min read

Denkst du an eine Limette? Vielleicht kommt dir nur ein grünes Stück in den Sinn, das einen Cocktail oder gelegentlich ein Dessert dekoriert. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs in der Welt der Limetten.

Erstens sind Limetten nicht immer grün und auch nicht immer rund. Dies ist der Fähigkeit dieser Zitrusfrucht zu verdanken, sich mit so ziemlich allen anderen bekannten Zitrusfrüchten bestäuben zu lassen. So konnte sich die Limette auf allen Kontinenten mit wärmerem Klima ausbreiten.

Alle Zitrussorten haben ausserdem eines gemeinsam: Sie sind eine grossartige Quelle von Vitamin C.

Limetten eroberten viele Teile der Welt

Wie andere Zitruspflanzen stammt auch die Limette ursprünglich aus Südostasien und Südasien. Neben anderen wertvollen Handelsgütern ist diese Frucht dann in verschiedene Teile der Welt gereist. Heute ist sie in Polynesien und Mikronesien, im Mittelmeerraum, in Europa und Amerika verbreitet.

Die am häufigsten in Lebensmittelgeschäften erhältliche Limettenart ist klein, rund und grün mit glatter Haut (Echte Limette). Dann gibt es Limetten mit faltiger Schale (Kafir- und Markut-Limetten). Andere Limetten sind oval (Australische Finger-Limette). Dann gibt es rote Limetten (Blut-Limette) und gelbe (Süsse Limette).

Limetten spielen in vielen Küchen eine wesentliche Rolle

Limetten sind zu einer festen Zutat in der thailändischen, indischen, mexikanischen und mediterranen Küche geworden.

Damit kommen wir zum zweiten Punkt: Limetten werden nicht nur als Garnitur verwendet. Denk an Limettensaft. Dieser wird häufig zum Backen, Einlegen und als Zusatz zu Suppen und Saucen verwendet. Und aus seiner Schale gibt es ausgezeichnete Gelees und Marmeladen.

Vollgepackt mit Vitamin C enthalten Limetten mehr Zucker und Säure als Zitronen. Sie sind ausserdem eine wichtige Zutat in Mojitos und Margaritas, Guacamole und Fischmarinaden.

Bereite ein amerikanisches Limettendessert zu

Wenn Limetten ein “Schlüsselingredienz” wäre, wie wäre es dann mit diesem berühmten “Key Lime Pie”? Es ist ein amerikanischer Dessert aus Echten Limetten, der seinen Ursprung in Florida-Keys hat.

Zubereitung:

  1. Die Schale von 5 Limetten (ca. 150 g) waschen und fein reiben. Den Saft der Limetten auspressen.
  2. 250 g Guetzli in einer Küchenmaschine zerkleinern und mit 85 g geschmolzener Butter oder anderem Backaufstrich vermischen.
  3. Den Keksteig mit den Fingern in eine runde Backform drücken und mit einem Löffel flach pressen.
  4. Die Form 15 Minuten zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.
  5. In der Zwischenzeit in einer Schüssel 300 ml Doppelrahm mit 400 g Kondensmilch verrühren.
  6. Den ausgepressten Limettensaft und den Grossteil der Limettenschale in die Mischung geben. 2 Esslöffel der Schale zum Dekorieren zurückbehalten. Vermische die Zutaten und rühre, bis die Mischung eindickt.
  7. Giess die Limetten-Rahm-Mischung in die gekühlte Form mit dem Keks-Teig und stell sie für weitere 2 Stunden in den Kühlschrank.
  8. Anschliessend mit Schlagrahm dekorieren und die reservierte Schale über die Torte streuen.

Du kannst den Key Lime Pie einfrieren und an einem heissen Sommertag als leichten, erfrischenden Pudding servieren.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

14 − 11 =

No Comments Yet.